#metoo: 'High Heels auf den Müll'

MeToo

(15.11.2017) Wer sich schminkt und einen Mini-Rock anzieht, der braucht sich nicht zu wundern, wenn er begrapscht wird! Mit dieser Message in der Zeitung "Die Zeit" hat sich eine deutsche Soziologin jetzt einen Mega-Shitstorm eingefangen.

Im Rahmen der #metoo-Kamapgne schreibt die Autorin, die an der Universität Bielefeld beschäftigt ist, dass Frauen quasi selbst schuld an den Übergriffen seien.

Und die Begründung sorgt einfach nur für Kopfschütteln…

#metoo: High Heels auf den Müll 2

Das Problem sei das Styling. Die Soziologin sagt: Schluss mit Make-Up und sexy Kleidung, Frauen sollen Männern nichts mehr fürs Auge bieten. High Heels gehören laut ihr auf den Müll.

Das kommt im Netz natürlich nicht so gut an. Auch heimische Experten haben mit dem Artikel keine Freude...

#metoo: High Heels auf den Müll 3

Grüne Ex-Nationalratsabgeordnete Sigrid Maurer, die selbst einen Abschluss in Soziologie hat:
"Das ist die klassische Täter-Opfer-Umkehr. Das ist einfach völlig daneben. Jede Frau und jeder Mann soll und darf das anziehen, was sie oder er möchte. Nicht die Frauen müssen sich ändern, sondern die Grapscher."

#metoo: High Heels auf den Müll 4

#metoo: High Heels auf den Müll 5

#metoo: High Heels auf den Müll 6

Fisch tötet Angler

Ungewöhnlicher Unfall

Mega-Staus nach Kroatien

Viele pfeifen auf Reisewarnung

Bei Tik Tok-Dreh überfahren

17-Jähriger in Tirol verletzt

FC Bayern vernichtet Barcelona

trotz Eigentor von David Alaba

Kreuzfahrten: Grünes Licht

Aida und Costa stechen in See

Reisewarnung für Kroatien

Mehrere Urlaubscluster

15h an Boje geklammert

Stand-up-Paddlerinnen in Not

282 neue Corona-Fälle

innerhalb 24h