Michelle Hunziker

Rassismus: Entschuldigung

(15.04.2021) Die Fernsehmoderatorin Michelle Hunziker hat sich für einen rassistischen Auftritt in einer italienischen Satireshow entschuldigt. Sie hatte sich in der TV-Sendung "Striscia la notizia" zusammen mit ihrem Co-Moderator Gerry Scotti mit Grimassen und L- statt R-Lauten über Chinesen lustig gemacht.

"Es tut mir wirklich leid, falls ich jemanden damit verletzt habe", sagte die in der Schweiz geborene 44-Jährige in einem auf Instagram geposteten Video.

Die Show des Medienunternehmens Mediaset hatte eine Welle der Empörung vor allem in sozialen Medien ausgelöst. "Mir ist klar geworden, dass wir in Zeiten leben, in denen Menschen empfindlich in Bezug auf ihre Rechte reagieren und ich war so naiv, das nicht bedacht zu haben", erklärte die frühere Co-Moderatorin der ZDF-Samstagabendshow "Wetten dass..?". Sie sei keine Rassistin, fügte sie hinzu.

(fd/apa)

"Schreitag gegen Gewalt"

In Wiener City

Bundeswehrsoldat erschoss vier Menschen

in Deutschland

Kaleen präsentiert ESC-Song

"We will rave" für Österreich

Warnstreik bis heute 17.00 Uhr

AUA-Flüge betroffen

Nawalny-Begräbnis begonnen

Tausende Menschen versammelt

Masernfall in Therme Lutzmannsburg

in der Freizeiteinrichtung

Vierjährige aus zweitem Stock abgeseilt

Mutter angeklagt

Februar: Inflation auf 4,3%

niedrigster Wert seit Dez 2021