Mick Jagger ist 80!

Alles Gute, Rock-Urgestein!

(26.07.2023) 12. Juli 1962 – Ein legendäres Datum für alle Rockfans! Brian Jones, Keith Richards, Dick Taylor, Ian Stewart, Tony Chapman oder Mick Avory und nicht zu vergessen die Rock Ikone, Mick Jagger haben das erste Mal als „The Rollin‘ Stones“ öffentlich performt. Heute, Mittwoch, feiert er seinen 80. Geburtstag.

Im Gesicht verstecken sich nun Falten, so groß wie riesige Gräben und Lippen, die in jungen Jahren das Lippen-Logo seiner Rolling Stones geprägt haben. Doch in jeder Zelle seines Körpers fließt weiterhin Rockstar Blut!

Mick Jagger - die lebende Rocklegende

"Mick Jagger ist Mick Jagger. Er ist der beste Frontmann in der Branche", sagt etwa Stones-Gitarrist Keith Richards über seinen Freund und langjährigen Bandkollegen. Er ist ein geborener Künstler mit unverkennbarer Stimme und unglaublicher Bühnenpräsenz – die 100 000 Zuschauer der Konzerte sprechen für sich.

Wenn der am 26. Juli 1943 in Dartford in der Grafschaft Kent geborene Brite ein Mikrofon in der Hand hält, zaubert er Lächeln in die Gesichter seiner Fans. Obwohl er selbst nicht von seiner Stimmqualität überzeugt ist. "Ich habe Glück, dass ich immer noch mehr oder weniger dieselben Töne singen kann, wie als ich 19 war", sagte er in einer BBC-Dokumentation. "Ich habe keine großartige Stimme. Aber sie ist okay. Sie erfüllt ihren Zweck."

Mick Jagger Performance

Seinen eher schrägen Tanzstil kann er jedoch nicht abstreiten. Jede Bewegung wirkt improvisiert und steckt voller Energie, synchron zur Musik. Doch vor den ersten TV-Auftritten in der Show „Ready Steady Go“ hat er jedes Detail im Voraus geplant. "Ich habe rausgefunden, wie die Kamerawinkel funktionieren. Ich habe mir überlegt, was wir machen würden. Und ich habe meine Bewegungen zu Hause geübt. Ich war vorbereitet."

Alles unter Kontrolle

Mick Jagger war Haupttexter, Sänger, Frontman als auch der Chef der Truppe. Er hat unzählige Hits geschrieben darunter "Paint It Black", "Angie" und "Sympathy For The Devil". Insgesamt hat Jagger 25 Studienalben mit der Band publiziert. Jedoch ist er ebenso Leiter und Organisator gewesen, später ebenso der finanzielle Ansprechpartner. Doch selbstverständlich: "Die Band hatte bei allem ein Mitspracherecht".

Vor seinem Erfolg hat der Musiker die „London School of Economics“ besucht, auch wenn ohne Erfolg, erwies sich dafür mehr als nützlich.

Doch das Leben als Geschäftsführer war noch nie seins. „Ich mache das Geschäftliche nicht sehr gern, ich wäre lieber nur Performer und hätte nichts mit den Geschäften zu tun. Ich gestalte lieber Shows.“

Der Erfolg

Als Rolling Stones ihr eigenes Sublabel bei Atlantic gegründet hat, fädelte er die Verträge ein.

Damit macht er damals „Stones“ zur Weltmarke. Das Logo was heute ohne Namen fast von allen erkannt wird, gibt er damals den Studenten John Pasche in Auftrag.

John Pasche designte die roten Lippen mit der ausgestreckten Zunge, aber nicht nach Jaggers Mund sondern nach dem Vorbild der Statue der Hindu – Göttin Kali.

Spielzimmer

Auch die ganz vielen spektakulären Bühnen für die Mega-Konzerte der Band wurden von Mick Jagger designt. „Ich habe einfach ein riesiges Spielzimmer für mich selbst entworfen“ betont er damals in der Doku „My Life As a Rolling Stone“ Rolling Stones war die erste Band die ihre eigenen Bühnen entwarf und die auf Tour mitgenommen hat.

Die jüngste Tournee war auch in Wien, wo über 50.000 Fans die Band bis zum letzten Kreischer feiern.

Was viele vergessen, dass Jaggers nicht nur für die Stones zuständig ist, er veröffentlicht mehrere Soloalben und steht mit vielen Stars im Studio.

(CP/KK/APA)

Krieg der Sterne?

ESA warnt vor Krieg im All

Unglück bei Schulausflug!

Mädchen (10) verstorben!

Kinder werden süchtig gemacht

WHO warnt vor Tabakindustrie

Glock Pistolen in Russland

Unsere Waffen im Einsatz?

Tiroler Bub (3) verhungert

Einvernahmen dauern an

Lebensmittel: 1 Mio. t im Müll

Beschämende Zahlen

Frauenleiche in NÖ

Passanten machen Horrorfund

"Unerwünschtes" in Mozzarella

Der große VKI-Test