Minderjährige angesprochen

Suche nach dunklem VW

(29.06.2021) Nachdem in Vorarlberg vergangene Woche ein Unbekannter in mindestens drei Fällen versucht hatte, Kinder in sein Auto zu locken, sind gestern in Bludenz-Bürs erneut zwei Buben vermutlich vom selben Mann angesprochen worden. Er fragte laut Polizei einen Zwölfjährigen und dessen Schulfreund in der Nähe des Einkaufszentrums Zimbapark, ob sie Glückskekse haben wollen. Die Schüler gingen nicht darauf ein, worauf sich der Mann entfernte.

Mehrere Vorkommnisse in den letzten Tagen

Täterbeschreibung und das Fahrzeug des Mannes - vermutlich ein dunkler VW - lassen nach Angaben der Polizei darauf schließen, dass es sich um denselben Mann handelte, der bereits vergangene Woche in Rankweil, Göfis und Mäder (alle Bezirk Feldkirch) Kinder angesprochen hatte. Damals hatte er etwa einem Buben gesagt, er habe junge Katzen, die er streicheln dürfe, wenn er mitkommt. Keines der Kinder ging auf die Angebote des Mannes ein, worauf dieser jeweils weiterfuhr.

Verdächtiges der Polizei melden

Die Polizei ersucht die Bevölkerung, weiterhin aufmerksam zu bleiben und verdächtige Hinweise der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Außerdem empfiehlt sie Eltern, ihre Kinder für das Thema zu sensibilisieren.

(fd/apa)

USA heben Reisestopp bald auf

für Geimpfte aus EU

Brutaler Katzenhasser unterwegs

Schon mehrere verschwunden

BioNTech/Pfizer-Impfstoff für Kids?

sicher und wirksam

Nach Hust-Attacke gekündigt

Frau rastet in Supermarkt aus

Amoklauf an russischer Uni

6 Tote

Bienenschwarm killt Pinguine

64 gefährdete Brillenpinguine tot

Spanien: 5 Menschen angeschossen

Schwangere verlor Kind

Clown attackiert Passantin

in Wien!