Minister löst Kreuzworträtsel!

Mitten im Parlament

(17.02.2023) Frankreichs Arbeitsminister Olivier Dussopt hat sich mitten in einer Parlamentsdebatte zur höchst umstrittenen Rentenreform beim Lösen eines Kreuzworträtsels erwischen lassen. "Ich habe eine Dummheit gemacht", gestand der Politiker am Freitag dem Sender BFMTV. Weil die Debatte schon seit zwei Wochen laufe und es ständig Unterbrechungen gebe, habe er in einer Pause zu dem Rätsel gegriffen und dann weitergemacht.

Dussopt muss die Reform in der Nationalversammlung gegen heftige Kritik verteidigen. Die Pensionsreform gilt als eines der zentralen Vorhaben von Präsident Emmanuel Macron. Die Gewerkschaften halten das Projekt für ungerecht und brutal. Die Regierung will das Renteneintrittsalter schrittweise von 62 auf 64 Jahre anheben. Außerdem soll die Zahl der nötigen Einzahlungsjahre für eine volle Rente schneller steigen.

Der konservative Abgeordnete Aurélien Pradié hatte den Minister am Donnerstag vom Rednerpult aus zurechtgewiesen, "nicht ein Kreuzworträtsel herauszuholen, wie Sie es gerade getan haben, während die Nationalvertretung sich ausdrückt". Das sei eine grundsätzliche Frage der Achtung vor dem Parlament.

Gegen die Reform gibt es seit Wochen in Frankreich große Kundgebungen und auch Streiks.

(MK/APA)

Familien: Essen kaum leistbar

Schuldnerberater schlagen Alarm

Hitze: 48 Tote in Mexiko-Stadt

Verheerende Temperatur-Rekorde

Pferdesport: Reiterin stirbt

Tödlicher Sturz bei Turnier

Auto-Reparaturen immer teurer

AK-Preischeck in Werkstätten

Teenie-Raser: Autos futsch

3 Fahrzeuge abgenommen

Mehr als 2.000 Menschen verschüttet

in Papua-Neuguinea

Ofner gewinnt Skandalmatch

Sieg bei French Open

Schüsse auf jüdische Volksschule

Unbekannte schießen auf Fassade