Ministerium zeigt Pornos

Auch eine Art "Verkehr"

(29.11.2021) Wer in der letzten Woche auf der Homepage des britischen Verkehrsministeriums war, der dürfte überrascht gewesen sein, welcher "Verkehr" da zu sehen war.

Statt Statistiken zur Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel konnte man da nämlich Pornovideos betrachten!

Beim Ministerium versucht man jetzt herauszufinden, wie es überhaupt dazu kommen könnte. Ob die Seite möglicherweise gehackt wurde ist aktuell nicht bekannt. Sicher ist man sich aber wohl, dass keine Informationen verloren gegangen sind.

(FJ)

2-fache Mutter vergiftet

Ex-Mann tötet Frau

Wohnen, Mieten, Betriebskosten

AUT: 30 % haben Geldprobleme

Putin im Vergeltungsmodus

Angriffswelle gegen Ukraine

Shiffrin und das "Radfahren"

Peinliche Interviewpanne

Afghanische Frauen aufnehmen!

Fordern Frauen aus Österreich

Lehrer in Graz verhaftet

Nacktbilder von Schülern

Linz: Leiche in Donau gefunden

Radfahrer schlägt Alarm

Fiaker schlägt auf Pferd ein

Tier liegt hilflos am Boden