„Mir geht es nicht gut!“

Wanderung endet tödlich

(28.12.2022) Am Dienstag ist ein 24-jähriger Grazer bei einem Wanderausflug in Hallstatt ums Leben gekommen. Laut der Landespolizei Oberösterreich hat sich der junge Mann wohl beim Aufstieg übernommen und konnte nicht mehr weiterwandern. Um kurz vor 15:00 Uhr hat er sich noch telefonisch bei seiner Schwester gemeldet, um ihr zu sagen, dass er nicht mehr kann und einen Hubschrauber braucht. Seine Schwester hat gleich danach die Bergrettung alarmiert.

Zuerst haben sie versucht den Mann mit dem Hubschrauber zu finden, leider erfolglos. Seine Spuren waren im Schnee nicht mehr eindeutig zu lesen. Als es zu dämmern begonnen hat versuchten drei Bergretter und ein Alpinpolizist den Hilfesuchenden zu Fuß zu finden. Um 17:38 haben sie den Mann gefunden, leider war es da schon zu spät. Der junge Bergsteiger ist vermutlich erfroren.

(APA/SST)

Kinder in Weinkeller versteckt!

Mann in Hollabrunn festgenommen

Countdown zur NÖ Landtagswahl!

Live: Alle Infos zur Mega-Wahl

Sexuelle Belästigung in Zug!

20-Jährige schreit um Hilfe

The Jonas Brothers

Auf dem "Walk of Fame"

Unschuldig eingesperrt

Nach 23 Jahren entlassen

Ukraine: Explosionen bei AKW

UNO fordert Sicherheitszone

Landtagswahl in NÖ

Spannung auch auf Bundesebene

2-fache Mutter vergiftet

Ex-Mann tötet Frau