Missbrauchs-Prozess in Linz

(20.01.2014)

In Linz soll heute am Landesgericht das Urteil gegen einen mutmaßlichen Sex-Täter fallen. Der Mann hat laut Anklage seine Stieftochter missbraucht. Zu Beginn des Martyriums war das Mädchen 16 Jahre alt.

Missbrauch und Stalking – das sind die Vorwürfe gegen den 39-Jährigen. Er soll das minderjährige Mädchen nicht nur zu Sex gezwungen, sondern sie auch dauernd über Sex-SMS mit obszönem Inhalt gestalkt haben. Zeugen sind im laufenden Verfahren schon vernommen worden – heute wird noch ein Gutachten zum mutmaßlichen Täter vorgestellt. Dabei spielt auch eine Rolle, dass er das Mädchen zumindest einmal auch bedroht haben soll. Steig aus dem Auto aus, oder ich zünde dich an, soll er gesagt haben. Dem Mann drohen bis zu drei Jahre Haft.

Waran krabbelt aus WC

Echse in der Toilette

Kakadus tanzen und spielen

Wiener Forscher begeistert

2G: Handel & Gastro toben

"Alibi-Lockerung bringt nix"

Impfung & Zyklus: Keine Gefahr

Studie gibt Sicherheit

Verschanzter Polizist

U-Haft verhängt

Distance Learning

2.600 Klassen und 9 Schulen

Long Covid: 10% betroffen?

SPÖ schlägt Alarm

Vertrauen nach Seitensprung?

Hirn braucht erst 1000 Beweise