Tiger beißt Hand ab

Misslungene Streicheleinheit

(15.12.2020) Sicher hat sich schon der eine oder andere überlegt, wie es wäre, einem Tiger über sein flauschiges Fell zu streicheln.

Hand abgebissen

Eine Frau in Tschechien hat sich offenbar das Gleiche gedacht- nur endete die Geschichte leider nicht so gut. Die 66-Jährige hat ihre Hand trotz mehrfacher Warnung in das Gehege des Raubtiers gesteckt, um den Tiger zu streicheln. Das Tier hat das offenbar weniger als Einladung für eine Streicheleinheit, sondern mehr als Aufforderung für einen kleinen Snack gesehen und einmal kräftig zugebissen. Die Frau wurde daraufhin mit verletzter Hand ins Krankenhaus gebracht.

Tiger und andere Raubkatzen

Der Raubtierhalter, angeblich ein Verwandter der Frau, war zum Zeitpunkt des Unglücks nicht zuhause. Eigenen Angaben zufolge hält der Mann nicht nur Tiger, sondern auch Raubtiere wie Pumas, Leoparden, Wüstenluchse und Löwen. Er habe schon 20-jährige Erfahrung mit der Haltung solcher exotischen Tiere, so der Mann. Zugetragen hat sich das Unglück in der Gemeinde Chvejonec, etwa 14 Kilometer südöstlich von Königgrätz.

Die private Haltung von Raubtieren ist in Tschechien übrigens weit verbreitet. Tierschützer fordern seit Jahren ein Ende der Privatzoos.

(vb)

Dates zunehmend alkoholfrei

Jahresauswertung von Dating-App Tinder

Tag der Menschen mit Behinderung

Rauch kündigt mehr Geld an

Ausschreitungen in Wien

Fußballfans blockieren Fahrbahn

Weitere Hilfen für Heizkosten

Höherer Heizkostenzuschuss

Fall Leonie: Urteil ist da!

Schuldsprüche wegen Mordes und Vergewaltigung

Kurz-Einvernahme geleakt

Teile durchgesickert

Ansage an die Royal Family

Dramatischer Trailer

Missbrauchsfall an Wiener Schule

Neue Vorwürfe, auch gegen Direktion