Mit diesen Apps kannst du Geld verdienen

Am Ende des Monats nie Geld übrig? Mit vielen Apps kannst du nicht nur schnell, sondern auch mega-einfach Geld verdienen! Wir haben die besten zusammengefasst.

Klick dich durch!

Geld für Apps: #6: udemy

Du konntest Leuten schon immer die kompliziertesten Dinge einfach erklären, hast aber keine Zeit, für klassischen Nachhilfeunterricht? Dann ist die App udemy perfekt für dich! Damit kannst du eigene Online-Kurse erstellen und dafür abcashen! Wenn du deinen Job gut machst, kannst du bis zu 30 Euro pro Kurs verdienen. Leider behält die App die Hälfte deiner Verdienste. Außerdem steckt hinter dem großen Geld auch ein sehr großer Aufwand.

Scroll weiter!

Geld für Apps: #5: Pact

Wenn nicht nur dein Geldbörserl, sondern auch dein Körper schwere Zeiten durchmacht, dann hilft dir Pact. Die App unterstützt dabei, deinen inneren Schweinehund zu überwinden und bringt gleichzeitig bares Geld dafür! Es geht ganz einfach: Du schließt Wetten auf deine eigenen Leistungen ab und casht ab, sobald du gewisse Ziele erreichst. Ein Beispiel: Jeden Tag Obst essen oder ins Fitness gehen. Als Beweis musst du Fotos schießen und hochladen. Pact zahlt dir bis zu 5 Dollar pro erreichtem Ziel und das unabhängig von deinem gesetzten Einsatz. Der Hersteller finanziert damit nämlich andere Wetten. Solltest du es also nicht schaffen deine Erfolge zu erreichen, verlierst du dein Geld.

Hier gibt's noch mehr!

Geld für Apps: #4: Bitwalking

Auch Bitwalking motiviert dich zur Bewegung. Für 10.000 Schritte (ca. acht Kilometer) zahlt dir die App einen Bitwalking-Dollar (ca. 1 US-Dollar). Den kannst du dann in echtes Geld oder als Währung in Partner-Online-Shops einlösen. Zurzeit befindet sich die App noch in der Beta-Version und ist somit nur für „eingeladene User“ verfügbar. Außerdem müsste man schon einen Halbmarathon laufen, um wirklich Geld zu machen. Also: Steig doch das nächste Mal eine Station früher aus und geh den Rest zu Fuß.

Es geht auch leichter!

Geld für Apps: #3: Google Umfrage App

Die Google-Umfrage-App ist perfekt, um dein Play-Store-Guthaben richtig aufzustocken! Dabei kannst du regelmäßig an kurzen Umfrage teilnehmen. Diese bestehen aus ein paar Fragen, etwa welches Logo cooler aussieht, oder welcher Werbeslogan besser klingt. Einmal pro Woche kannst du an dieser Umfrage teilnehmen und dafür bekommst du bis zu 75 Cent. An bares Geld kommst du durch die App zwar nicht, aber dafür an Apps, für die du normalerweise zahlen müsstest.

Scroll weiter!

Geld für Apps: #2: Foap

Fotos schießen zählt zu deinen liebsten Hobbies und du bist auch noch richtig gut darin? Schon einmal daran gedacht, deine Werke zu verkaufen? Du brauchst kein Fotostudio und eine schicke Visitenkarte – nur die App Foap. Einfach anmelden und Fotos direkt vom Smartphone, Instagram- oder Flickr-Account hochladen. Deine Bilder werden für durchschnittlich 10 US-Dollar verkauft, wovon die Hälfte Foap, die andere Hälfte aber dir gehört.

Hier geht's zur Nummer 1!

Geld für Apps: #1: Suadeo

Du musst kein Fashion Blogger sein, um mit deinem Aussehen Geld zu verdienen! Lade dir die App Suadeo runter, mach Fotos von dir und deiner Kleidung und verlinke dann die Shops, in denen du die Sachen gekauft hast. Kauft dann ein Freund und Fan über dein Suadeo-Profil das gleiche Kleidungsstück, casht du die Provision ab! Die App behält, im Gegensatz zu anderen, nur 30% davon und macht es somit leicht, mehr Geld zu verdienen. Und wenn du Spaß daran hast, deine Styles in die Welt raus zu tragen, ist das die perfekte App für dich!

3,2 Promille: Frau angehalten

„Das war nur ein Bier!“

E-Scooter löst Großbrand aus

Akku defekt

iOS 13: Release trotz Lücke

Apple nimmt Fehler in Kauf

NR-Sitzung: Mega-Wahlkampfshow

Alle gegen Kurz?

Arnoldstein: 4. Bombendrohung

Und noch immer keine Spur

Herbst: Spinnenalarm im Haus

Und zwar die richtig großen

Drei Teenager erschossen

Vorfall in Georgia

Mann mit heißem Öl übergossen

NÖ: Frau dreht durch