Mit Hoden festgefroren

Armer Waschbär

(20.01.2023) Es gibt Situationen im Leben, die muss man nicht wirklich erleben. Genau das wird sich jetzt auch ein Waschbär im US-Bundesstaat Georgia gedacht haben. Das Tier ist nämlich bei Außentemperaturen von minus zwölf Grad mit seinen Hoden an einer Schiene festgefroren.

Ein Bahnmitarbeiter entdeckt das Tier mit einem Kollegen in der hilflosen Situation. Mit warmem Wasser und einer Schaufel gelingt es den beiden Männern das Tier unverletzt zu befreien. Der Waschbär kann wieder in den Wald laufen - vergessen wird das Tier den Zwischenfall aber wohl so schnell nicht.

(FJ)

Drei Frauen attackiert

Verdächtiger angeschossen

Mann mit Sprengstoffgürtel

Einsatz an iranischem Konsulat

Neuer Flughafen-KV

Einigung für Bodenpersonal

Mordversuch an Discord-Freundin

18 Jahre Haft

Verletzungen vom Abwehrkampf?

Update zur Keller-Leiche in Wien

Strafmündig ab 12 Jahre?

ÖVP will Senkung!

"EU-Wahnsinn stoppen"

FPÖ-Plakate zu Wahl

Kein Eis-Verkauf nach null Uhr

Verbot in Mailand