Mit Pfefferspray attackiert

Horror-Schulausflug

(27.07.2021) Wenn die Nachtwanderung zum Alptraum wird. Eine Schulklasse aus Stuttgart ist vergangene Nacht mit dem Zug gefahren. Zwei Lehrpersonen haben eine Nachtwanderung mit den insgesamt 19 SchülerInnen geplant. Aus der wurde jedoch nichts.

Am Hauptbahnhof steigt ein Mann in den Zug ein und setzt sich in die Nähe der Gruppe. Nur wenige Minuten nach seinem Zustieg holt er einen Pfefferspray hervor und sprüht in Richtung der Klasse. Der Täter flüchtet bei einem Stopp.

Beide Lehrkräfte und insgesamt vier SchülerInnen haben bei diesem Vorfall Reizungen der Schleimhäute und Atemwege erlitten. Die Rettung hat die Verletzten noch vor Ort behandeln können, zwei SchülerInnen sind jedoch ins Krankenhaus geliefert worden.

Gründe für die Tat sind bislang noch unbekannt. Auch vom geflüchteten Täter fehlt bis jetzt jede Spur.

(JL)

Tochter im Auto gelassen

Nach Unfall

Unfall: 29-jährige tot

Auf der A2

Erderwärmung mit Folgen

Verlust von Menschenleben droht

Italien: Wird Cannabis legal?

Möglicherweise Referendum

Apres-Ski nur für Geimpfte?

Kurz stellt 1-G in Aussicht

7.515 Schulabmeldungen

Zahl hat sich verdreifacht

Nashorn in Zoo ertrunken

Schrecklicher Unfall!

Armbrustschütze auf Balkon

Zwei Tote in den Niederlanden