Mit Trucks Stier eingefangen

Cowboy-Einsatz für LKW-Lenker

(20.12.2019) In Regau in Oberösterreich haben einige LKW-Fahrer jetzt spontan ihre Cowboy-Fähigkeiten unter Beweis gestellt. Auf einem Firmengelände hat sich plötzlich ein Stier losgerissen. Der Bulle hat sich dabei leider verletzt und ist daher wild tobend durch die Gegend gelaufen.

Auf Grund von Asphaltierungsarbeiten sind allerdings einige LKW-Fahrer in der Nähe gewesen. Die haben ihre Trucks sofort angeworfen, sagt Philipp Zimmermann von der Oberösterreich Krone:
"Sie haben wirklich rasch reagiert und den 650 Kilogramm schweren Stier mit ihren Fahrzeugen eingekesselt. Das Tier ist dann quasi zwischen den Trucks gefangen gewesen."

Für den verletzten Stier hat es leider kein Happy End gegeben. Ein Jagdaufsichtsorgan hat ihn mit einem fachgerechten Gewehrschuss erlegt.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc/20.12.19)

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord

Slowenien: Ö als Risikogebiet

Ab Montag Reisebeschränkungen

Samu Haber positiv getestet

Quarantäne für „Voice“-Juror

Schwarzenegger nach Herz-OP

"Ich fühle mich fantastisch!"

Herbstferien: Was tun?

"Bitte unbedingt lernen"

2.571 Corona-Neuinfektionen

Neuer Rekordwert

Corona-Briefmarke aus Klopapier

von der Post