Mitwisser in Deutschland?

Nach Anschlag in Wien

(07.07.2021) Es gibt neue Erkenntnisse im Fall des Wiener Terroranschlags: Zwei mögliche Komplizen des Attentäters wurden in Deutschland festgenommen. Echt krass: Sie sollen schon vor der Tat von dem Anschlag gewusst haben!

Zwei Komplizen

Es war wohl die schrecklichste Nacht, in Wien, seit Langem: Am 2. November 2020, hat ein Anhänger der IS (Islamischer Staat) einen Terroranschlag auf die Wiener Innenstadt verübt. Vier Menschen wurde getötet. Jetzt gibt es aber zwei weitere Verdächtige in Deutschland! Die Wohnungen der beiden Männer, in Osnabrück und Kassel, wurden bereits durchsucht.

Alte Bekannte

Die zwei deutschen Männer haben den Attentäter nämlich bereits im Juli 2020, in Wien, besucht. Die Ermittlungen zeigen: Sie sollen schon damals von dem Vorhaben des IS-Anhängers erfahren haben. Besonders auffällig: Noch bevor der Terroranschlag Anfang November dann über die Bühne ging, löschten die beiden Männer ihre gesamten Chatnachrichten mit dem Attentäter. Sie sollen damit versucht haben ihre Spuren in den sozialen Medien zu verwischen.

Sicherheitsbehörden nicht informiert

Trotz allem gelang es den Ermittlern die beiden Deutschen jetzt aufzuspüren! Ihnen wird vorgeworfen, die Sicherheitsbehörde nicht vor der Tat gewarnt zu haben. Damit würden sie sie sich zu Komplizen in der Terrornacht machen!

(MF)

Berlin bestätigt Abhörfall

bei der deutschen Luftwaffe

Nawalny: Mutter besuchte Grab

des Kremlkritikers in Moskau

Bub erstickt im Wäschetrockner

Tragödie auf Mallorca

Zwölfjährige missbraucht

17 Tatverdächtige

"Schreitag gegen Gewalt"

In Wiener City

Bundeswehrsoldat erschoss vier Menschen

in Deutschland

Kaleen präsentiert ESC-Song

"We will rave" für Österreich

Warnstreik bis heute 17.00 Uhr

AUA-Flüge betroffen