Modellflugzeug verstümmelt Kind

(07.05.2014) Tragischer Unfall mit einem Modellflugzeug im obersteirischen Bezirk Liezen. Ein 10-Jähriger spielt mit dem ferngesteuerten Flieger. Aus bisher unbekannter Ursache gerät der Bub mit beiden Händen in den rotierenden, rund 30 Zentimeter großen Propeller. Der Bursche erleidet schwere Schnittverletzungen an Händen und Armen, zudem sollen ihm zwei Fingerkuppen abgetrennt worden sein. Er ist mit dem Hubschrauber ins UKH Salzburg geflogen worden.

Eva Stockner von der Steirerkrone:
“Die Ursache dürfte ein Bedienungsfehler gewesen sein. Die Eltern haben angegeben, dass der Bursche das Flugzeug schon länger besitze und sich damit auch gut auskenne. Es dürfte wahrscheinlich aus Versehen zu früh am Knopf angekommen sein.“

Brände wüten weiter

Urlaubsländer betroffen

Ausschreitungen bei Demos

Trotz Verbots

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival