Mordalarm in Niederösterreich

Frau tot in Wohnung gefunden

(26.01.2019) In Niederösterreich ist vermutlich ein Mörder auf freiem Fuß. Bereits gestern ist in Ebergassing im Bezirk Bruck an der Leitha eine Pensionistin tot aufgefunden worden.

Verwandte hatten sich Sorgen gemacht, weil sie länger nichts von der 64-Jährigen gehört hatten. Laut Polizei war die Wohnungstüre noch versperrt, trotzdem deutet alles auf Mord oder Totschlag hin, so Johann Baumschlager von der Niederösterreichischen Polizei:
"Aufgrund der Auffindungssituation mussten wir von einem Gewaltverbrechen ausgehen, es waren massive Kopfverletzungen sichtbar. Die Obduktion hat dann ergeben, dass eindeutig Fremdverschulden vorliegt und als Todesursache ist ein Schädel-Hirn-Trauma aufgrund von massiver Gewalteinwirkung am Kopf festgestellt worden."

Aktuell wird speziell im Umfeld des Opfers ermittelt, so Baumschlager. Noch gäbe es aber keine Spur zum Täter.

Klima-Kleber-Proteste

Stadt München verhängt Verbot

RAF Camora vor Gericht

Wilde Schlägerei wegen Hotdog

Dugong auf Roter Liste

Seekühe vom Aussterben bedroht

Korruption im EU-Parlament?

Vier Festnahmen in Belgien

Künstler dürfen zum Mond

Milliardär lädt zur Mond-Reise

Schengen-Veto

Rumänien: Botschafter reisen aus

Tirol: Neunjährige belästigt

Vater verletzt Verdächtigen schwer

WHO tief besorgt

Antibiotika-Resistenz bedrohlich