Mordalarm in Wien

Schulwart in Volksschule getötet

(28.03.2022) Mordalarm in Wien-Simmering: Am Montagvormittag ist in einer Volksschule in der Hoefftgasse der Schulwart mit Stich- und Schnittwunden aufgefunden worden. Trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen starb der 46-Jährige an Ort und Stelle, berichtete die Polizei. Die Hintergründe waren am Abend "noch völlig unklar", wie ein Sprecher der Exekutive sagte.

Zwei Zeugen sahen einen Mann beim Hinausgehen der Bildungseinrichtung. Dieser gehörte offenbar nicht zur Schule.

(apa/makl)

Sportjournalist stirbt bei WM

Argentinien gegen Niederlande

Polizei auf Christkindlmärkten

Gegen Diebstähle

Korruption im EU-Parlament?

Vizepräsidentin in Haft

Klima-Kleber-Proteste

Stadt München verhängt Verbot

RAF Camora vor Gericht

Wilde Schlägerei wegen Hotdog

Dugong auf Roter Liste

Seekühe vom Aussterben bedroht

Korruption im EU-Parlament?

Vier Festnahmen in Belgien

Künstler dürfen zum Mond

Milliardär lädt zur Mond-Reise