Mordalarm in Wien

(06.12.2013) Mordalarm in der Bundeshauptstadt. Eine Wienerin findet ihre 59-jährige Mutter leblos in deren Wohnung in Meidling. Die Frau liegt blutüberströmt am Boden. Die Tochter alarmiert sofort Polizei und Rettung. Für die 59-Jährige kommt aber jede Hilfe zu spät. Michaela Rossmann von der Wiener Polizei:

„Man hat bei dem Opfer eine Stichverletzung im Brustbereich festgestellt. Man kann daher von Fremdverschulden ausgehen. Eine Tatort-Gruppe ist vor Ort und sucht nach Spuren. Die Hintergründe sind aber bisher völlig unklar.“

Die Tochter steht unter Schock und muss psychologisch betreut werden, sie soll dann noch einmal befragt werden. Auch die Nachbarn, die etwas gehört haben könnten werden jetzt einvernommen.

Waran krabbelt aus WC

Echse in der Toilette

Kakadus tanzen und spielen

Wiener Forscher begeistert

2G: Handel & Gastro toben

"Alibi-Lockerung bringt nix"

Impfung & Zyklus: Keine Gefahr

Studie gibt Sicherheit

Verschanzter Polizist

U-Haft verhängt

Distance Learning

2.600 Klassen und 9 Schulen

Long Covid: 10% betroffen?

SPÖ schlägt Alarm

Vertrauen nach Seitensprung?

Hirn braucht erst 1000 Beweise