Mordalarm in Wien-Favoriten

Mann ersticht Frau

(23.02.2021) Mordalarm in Wien-Favoriten! Ein 29-Jähriger soll Dienstagfrüh in einer Wohnung in einer Seitengasse der Triester Straße seine 28-jährige Lebensgefährtin erstochen haben. Den tödlichen Stichen war offenbar ein Streit vorausgegangen, der bereits am Montag kurz vor Mitternacht sogar zu einem Polizei- und Rettungseinsatz geführt hatte. Der mutmaßliche Täter ließ sich gegen 5.30 Uhr widerstandslos in der Wohnung festnehmen.

Laut Polizeisprecher Christopher Vernhjak rückten die Beamten kurz vor Mitternacht in die Wohnung in Favoriten aus. Zu dem Zeitpunkt öffnete die 28-Jährige den Einsatzkräften leicht verletzt die Tür. Sie gab an, es hätte Streit mit ihrem Lebensgefährten, einem 29-jährigen österreichischen Staatsbürger gegeben. Er habe sie geschlagen und zu Boden gestoßen. Die Rettung brachte die Frau in ein Krankenhaus, die Polizei machte sich auf die Suche nach dem Mann – ohne Erfolg.

Gegen 5.30 Uhr läutete er wieder an der Adresse in Favoriten bei einem Verwandten der Frau an, der im selben Haus wohnte wie die 28-Jährige. Er sagte ihm, er habe die junge Frau erstochen. Der Verwandte rief sofort die Polizei. Der Mann ließ sich widerstandslos in der Wohnung festnehmen.

Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Viele Fragen sind offen: Unklar ist, ob die 28-Jährige noch in der Nacht aus dem Krankenhaus entlassen worden war oder ob sie das Spital auf eigenen Wunsch verlassen hatte. Vor allem aber sind die Ermittler am Motiv interessiert. Offen ist auch noch, wie Verdächtiger und Opfer genau zueinander standen.

(MT/APA)

Arktis-Artenschutz

Samstag ist Welteisbärentag

Plüschpandas im Restaurant

sorgen für social-distancing

Reisen Ja, aber wohin?

Aktuelle Urlaubstrends

Auto in Parkhaus verloren

Osnabrücker sucht seit 3 Wochen

Kurz will „Grünen Pass“

Reisefreiheit für Geimpfte

Politiker als Sprayer

FPÖ schließt Vandalen aus

Sängerin Ellie Goulding

Freude über Babybauch

Broccoli gewinnt Konsum-Ente

Ärgerlichstes Lebensmittel 2020