Mordalarm in Wien!

(03.10.2013) Familiendrama in Wien! Ein 50-jähriger Mann soll seine eigene Mutter erstochen haben. Als Beamte heute Vormittag zu einer Wohnung im Bezirk Währing gerufen werden, öffnet der 50-jährige blutverschmiert die Türe. Dann wird die Leiche seiner 73-Jährigen Mutter im Bett gefunden. Die Frau weist mehrere Stichverletzungen am Hals auf. Auch der Sohn hatte Schnittwunden. Er dürfte versucht haben, sich das Leben zu nehmen. Die Polizei war zu der Wohnung gefahren, weil kurz zuvor ein Schreiben bei ihr eingelangt war, in dem die Bluttat angekündigt wurde, so Sprecher Roman Hahslinger:

"Derzeit wird vermutet dass, das Schreiben vom Sohn selbst stammt, das muss man jetzt noch genau überprüfen. Der Beschuldigte selbst ist außer Lebensgefahr, befindet sich aber natürlich auch in ärztlicher Behandlung. Man muss jetzt mal abwarten inwieweit sein Zustand eine Einvernahme zulässt."

Gastro: Weiterhin fettes Minus

Kaum Gäste in der City

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst