Mordalarm in Wien!

(03.10.2013) Familiendrama in Wien! Ein 50-jähriger Mann soll seine eigene Mutter erstochen haben. Als Beamte heute Vormittag zu einer Wohnung im Bezirk Währing gerufen werden, öffnet der 50-jährige blutverschmiert die Türe. Dann wird die Leiche seiner 73-Jährigen Mutter im Bett gefunden. Die Frau weist mehrere Stichverletzungen am Hals auf. Auch der Sohn hatte Schnittwunden. Er dürfte versucht haben, sich das Leben zu nehmen. Die Polizei war zu der Wohnung gefahren, weil kurz zuvor ein Schreiben bei ihr eingelangt war, in dem die Bluttat angekündigt wurde, so Sprecher Roman Hahslinger:

"Derzeit wird vermutet dass, das Schreiben vom Sohn selbst stammt, das muss man jetzt noch genau überprüfen. Der Beschuldigte selbst ist außer Lebensgefahr, befindet sich aber natürlich auch in ärztlicher Behandlung. Man muss jetzt mal abwarten inwieweit sein Zustand eine Einvernahme zulässt."

Mikroplastik in Babyflaschen

Forscher schlagen Alarm

Grüner Labrador-Welpe

entzückt das Netz

Verbot von Face-Shields

mit Übergangsfrist

Equal Pay Day 2020

Ab heute arbeiten Frauen gratis

Gedränge beim Lift

sorgt für Aufregung

"Facebook Dating"

neue Dating App

Toter bei Impfstoffstudie

bekam Placebo

D macht uns zum Risikogebiet

Reisewarnung für Österreich