Mordversuch im Pflegeheim

Mit Stromkabel

(27.04.2021) Die Staatsanwaltschaft Klagenfurt hat ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Mordes nach einem Zwischenfall in einem Pflegeheim im Bezirk Villach-Land eingeleitet. Ein alkoholkranker Bewohner griff seinen dementen Mitbewohner an und versuchte, diesen mit einem Stromkabel zu erwürgen, sagte Behördensprecher Markus Kitz auf APA-Anfrage zu einer Meldung des ORF Kärnten. Die Pfleger schritten ein.

"Wir müssen prüfen, ob es eine Vorsatztat ist oder ein Fall für eine Einweisung", erklärte Kitz. Der 86 Jahre alte Beschuldigte befand sich nach dem Vorfall in der Psychiatrie in Klagenfurt. Das Opfer ist ebenfalls über 80 Jahre alt. Die Staatsanwaltschaft muss nun auch über eine Festnahme, beziehungsweise über einen Antrag auf Untersuchungshaft entscheiden.

(fd/apa)

Künstler dürfen zum Mond

Milliardär lädt zur Mond-Reise

Schengen-Veto

Rumänien: Botschafter reisen aus

Tirol: Neunjährige belästigt

Vater verletzt Verdächtigen schwer

WHO tief besorgt

Antibiotika-Resistenz bedrohlich

Streit Wien - Bukarest

Botschafter aus Wien abgezogen

13-jährige stehlen wieder Auto!

OÖ: Zum bereits 3. Mal!

Putin betrunken?

Video sorgt für Spekulationen

Nick Carter verklagt!

Vergewaltigungsvorwürfe