Mordversuch im Pflegeheim

Mit Stromkabel

(27.04.2021) Die Staatsanwaltschaft Klagenfurt hat ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Mordes nach einem Zwischenfall in einem Pflegeheim im Bezirk Villach-Land eingeleitet. Ein alkoholkranker Bewohner griff seinen dementen Mitbewohner an und versuchte, diesen mit einem Stromkabel zu erwürgen, sagte Behördensprecher Markus Kitz auf APA-Anfrage zu einer Meldung des ORF Kärnten. Die Pfleger schritten ein.

"Wir müssen prüfen, ob es eine Vorsatztat ist oder ein Fall für eine Einweisung", erklärte Kitz. Der 86 Jahre alte Beschuldigte befand sich nach dem Vorfall in der Psychiatrie in Klagenfurt. Das Opfer ist ebenfalls über 80 Jahre alt. Die Staatsanwaltschaft muss nun auch über eine Festnahme, beziehungsweise über einen Antrag auf Untersuchungshaft entscheiden.

(fd/apa)

Schwimmerin entdeckt Leiche

Toter im Südburgenland

Wieder Schüsse in den USA

Mehrere Tote

Elfjährige schwer verletzt

Unfall in Wien

Österreich gewinnt 3:1!

Gegen Polen

Stromausfälle in Osteuropa

Montenegro, Kroatien & mehr

Waldbrände in der Türkei

Tote und dutzende Verletzte

USA verbietet Kaspersky

Virenschutzsoftware aus RUS

Betrüger locken mit Fake-Jobs

AK warnt vor Gaunern