Morgen ist Valentinstag!

Muss man etwas verschenken?

(13.02.2023) Jede siebte Österreicherin und Österreicher lebt in einer Partnerschaft. Bedeutet: Der Valentinstag bringt dem Handel eine Menge Geld, aber spielen Geschenke bei der Länge der Beziehung eine entscheidende Rolle?

In einer aktuellen Studie im Auftrag der Dating-App Parship bezeichnen sich 70 Prozent der Österreicher und Österreicherinnen als „in Partnerschaft lebend“. Jedes zweite Paar ist sogar schon seit über 15 Jahren zusammen. Ob sich diese Paare wohl immer etwas am Valentinstag schenken?

Es zeigt sich außerdem eine Tendenz zu Langzeitbeziehung bereits bei den unter 30-Jährigen! Kennengelernt haben sich die meisten Paare beim Ausgehen oder durch Freunde. Dating Apps holen aber auch immer mehr auf. Die meisten, die sich in den letzten zwei Jahren gefunden haben, haben sich über das Internet kennengelernt.

Die Dauer einer Beziehung hängt aber nicht nur von einem Geschenk zum Valentinstag ab. Viele Faktoren beeinflussen die Länge eine Partnerschaft zum Beispiel wie gut man eigentlich zueinander passt, Persönlichkeitsmerkmale, Hobbies oder ob man ähnliche Werte und Einstellungen teilt.

Stärken Valentinstags-Geschenke die Partnerschaft?

Stärken Geschenke zum Valentinstag die Partnerschaft oder sind sie nur ein dummes Ritual, dass der Wirtschaft dient? Parship-Psychologin Caroline Erb meint: „Sowohl als auch!“. Der Valentinstag ist zwar ein vom Handel gesteuerter Tag, aber wir zeigen unseren Liebsten auch einmal im Jahr bewusst, wie wichtig sie uns sind. Dabei ist es egal, ob das Geschenk viel gekostet hat. Der Valentinstag soll einfach unser Zugehörigkeitsgefühl unterstreichen und ein Zeichen dafür sein, dass man sich bewusst füreinander Zeit nimmt.

Caroline Erb betont auch, dass ein Geschenk viel mehr Freude bereitet, wenn eine gewisse Freiwilligkeit mitschwingt. Dabei ist es egal, ob materiell oder nicht: „Es kann auch eine gepflückte Blume sein oder ein selbstgeschriebener Brief.“

Aber man kann auch nicht nur am Valentinstag etwas verschenken! Laut der Parship-Psychologin halten kleine Aufmerksamkeiten die Liebe auf jeden Fall lebendig und sind immer eine gute Idee. Ein Akt der Wertschätzung wie dieser wirkt sich aber nicht auf die Länge einer Beziehung aus.

Nicht für jeden hat ein Geschenk zum Valentinstag eine Bedeutung. Dies sollte man jedoch offen kommunizieren, meint Caroline Erb, ansonsten könnte der Partner enttäuscht sein. Wenn man sich nicht sicher ist, wie der Partner denkt, kann man mit Fragen wie Folgende vorfühlen: „Soll ich für morgen einen Tisch reservieren?“.

Der Valentinstag ist auf jeden Fall ein Tag voller Liebe. Hast du keinen Partner, dem du eine Freude machen möchtest, dann bedanke dich doch bei deinen Liebsten für eure Freundschaft!

(JS)

Bildschirm vs. Sprache

Handys schlecht für Kinder

ESC: Kaleen Video ist da!

Nach Startproblemen

Kommt eine globale Währung?

Der Faktencheck

Trabi Comeback?

Klimaschutz: Fehlanzeige

Härte gegen Russland?

Kogler will mehr Sanktionen

Strafmündigkeit senken?

Jugendbande schlägt zu

Bub (6) tot in Güllegrube!

Am Bauernhof abgestürzt

Trump darf antreten!

Vorwahl in Colorado