MTV VMAs finden statt

Trotz Corona

(28.08.2020) Das Scheinwerferlicht auf die MTV Video Music Awards dürfte in diesem Jahr noch heller strahlen: Die Gala in der Nacht zum Montag in New York ist das erste große Live-Spektakel mit Auftritten und Auszeichnungen in den USA seit Beginn der Coronavirus-Pandemie.

Normalerweise werden die VMAs eher als Spaß-Veranstaltung zum Ende des Sommers angesehen, als eine Preisgala unter vielen, zu der zahlreiche Stars wegen anderer Verpflichtungen gar nicht erst anreisen. In diesem Jahr aber ist die Entertainment-Ehrung eine Art Versuchsballon - und neben Fans werden wohl auch Stars und vor allem die Veranstalter anderer Preisgalas ganz genau hinsehen.

Dass die VMAs im August in New York stattfinden würden, hatte Gouverneur Andrew Cuomo Ende Juni verkündet und damit viele überrascht. Die Millionenmetropole an der Ostküste war im Frühjahr zum Epizentrum der Coronavirus-Pandemie in den USA geworden. Im März waren strenge Beschränkungen eingeführt worden, die über den Sommer teilweise gelockert wurden. Derzeit scheint das Infektionsgeschehen in der Metropole zwar weitgehend auf niedrigem Niveau im Griff, trotzdem gelten nach wie vor Hygiene-, Masken- und Abstandsregeln - und die Sorge vor einem Wiederaufflammen der Zahlen bleibt groß.

Outdoor Auftritte und neue Preiskategorien

Es werde mehrere Outdoor-Auftritte in verschiedenen Teilen von New York entweder ohne Live-Publikum oder nur mit begrenzten Zuschauerzahlen geben, hieß es von den Veranstaltern. Zwei neue Preiskategorien sollen Produktionen feiern, die während der Coronapandemie entstanden sind - "Bestes Musik Video von Zuhause" und beste "Quarantäne Darbietung". Außerdem soll medizinisches Personal für den Einsatz in der Pandemie geehrt werden.

(apa/ak)

Gericht: Wien-Attentat

Straferhöhungen für Mittäter

Sterben für die Wahrheit!

Rapper Salehi mit Todesurteil

Lotto 5-fach-Jackpot

5,5 Millionen im Topf

Rettung in letzter Sekunde!

Graz:Baby erfolgreich operiert

Venedig: Jetzt musst du zahlen

5€ Eintritt für Touristen

Benko vor Konkurs-Gericht

+ Grünes Licht für COFAG

Tödliches Selfie!

Touristin (31) stürzt in Vulkan!

Nehammer spricht Machtwort

"Keine 41-Stunden Woche"