Mutmaßlicher Kinderschänder gefasst

(10.05.2016) In der Obersteiermark hat die Polizei einen mutmaßlichen Kinderschänder gefasst. Der 67-Jährige soll bereits im Februar einen 10-Jährigen in einen Keller gestoßen, festgehalten und unsittlich berührt haben. Zudem soll er ihn mit dem Umbringen bedroht haben, sollte er nicht schweigen. Letzte Woche soll er sich dann in aller Öffentlichkeit an den Buben rangemacht haben.

Eva Stockner von der Steirerkrone:

“Diesmal ist allerdings der 13-jährige Freund des Buben herbeigeeilt. Er hat den Mann beschimpft und bespuckt, die Buben sind geflüchtet und haben sofort Anzeige erstattet. Jetzt hat die Polizei den 67-Jährigen ausforschen können.“

Wien: Fiaker-Zwischenfall

Passanten und Pferde verletzt

Hausdurchsuchung: NS-Material

In FPÖ-Finanzcause

"Mundl" ist tot

Karl Merkatz ist gestorben

Dagobert Duck wird 75

Reichste Ente der Welt

Dates zunehmend alkoholfrei

Jahresauswertung von Dating-App Tinder

Tag der Menschen mit Behinderung

Rauch kündigt mehr Geld an

Ausschreitungen in Wien

Fußballfans blockieren Fahrbahn

Weitere Hilfen für Heizkosten

Höherer Heizkostenzuschuss