Mutter tötet Säugling

U-Haft wegen Mordverdacht

(08.08.2022) Nach der Tötung eines drei Monate alten Mädchens im bayrischen Landkreis Schweinfurt sitzt die Mutter des Säuglings in Untersuchungshaft. Die 27-Jährige habe eingeräumt, dem Kind Gewalt angetan zu haben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit. Wie genau das Mädchen zu Tode kam, blieb zunächst aber ebenso unklar wie die Hintergründe der Tat am Samstag in Geldersheim. Eine Obduktion ergab demnach, dass das Mädchen an Gewalteinwirkung starb.

Die Beamten waren am Samstag wegen des verletzten Säuglings in eine Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber gerufen worden. Das schwer verletzte Kind sei dort schon notärztlich behandelt worden, als die Ermittler eintrafen. Das Mädchen starb demnach aber später im Krankenhaus an seinen Verletzungen. Nach ersten Ermittlungen hatte die Mutter des Säuglings dem Kind absichtlich Gewalt angetan. Sie wurde an Ort und Stelle festgenommen und sitzt inzwischen wegen Mordverdachts in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauerten unterdessen an.

(APA/DS)

Leonie: Prozesstag 3

Toxisch-letale Menge MDA

Mehr als 12k Neuinfektionen

Corona: Spitäler füllen sich

Job: Vernunft vs Leidenschaft

Wie hat man mehr Erfolg?

Stopp für Lobau-Tunnel?

Gewessler für den Klimaschutz

Feuerwehr im Wiener AKH

Gasgeruch sorgt für Panik

Hurrikan "Ian" bringt Chaos

Schäden noch nicht abschätzbar

Gas-Ausfall bei Schwechat

Auch ein Sabotage-Akt?

FIFA 23: Ende einer Ära

Das allerletzte FIFA-Game