Mutter und Baby angefahren!

Wegen Smartphone am Steuer!

(21.06.2023) Auf der B14 in Kierling in der Stadtgemeinde Klosterneuburg (Bezirk Tulln) ist am Dienstagnachmittag eine Frau mit Kinderwagen von einem Pkw erfasst worden. Die 24-Jährige wurde nach Angaben der Landespolizeidirektion Niederösterreich schwer, ihre ein Jahr alte Tochter leicht verletzt. Der Autofahrer (29) war vermutlich von seinem Mobiltelefon kurz abgelenkt.

Der Mann am Steuer dürfte deshalb zu spät bemerkt haben, dass die 24-Jährige gemeinsam mit ihrer Tochter im Kinderwagen und ihrem Hund an der Leine die B14 auf einer Radfahrerüberfahrt überqueren wollte, berichtete die Polizei. Trotz einer Vollbremsung kam es zur Kollision. Die Frau wurde über den vorderen Bereich des Autos geschleudert. Sie wurde ebenso wie ihre Tochter in das Universitätsklinikum Tulln gebracht. Der Hund lief laut Polizei von der Unfallstelle davon, ist jedoch durch die Tierhilfe Klosterneuburg aufgefunden worden. Den Autofahrer erwarten Anzeigen an die Staatsanwaltschaft und die Bezirkshauptmannschaft.

(MK/APA)

AKW in Gefahr!

Auswirkungen auf Österreich?

NÖ: Causa Hundebox

Anwalt will 150k vom Land

OÖ: Hundegesetz Neu

Frist endet heute

Phishing: Fake-Post-QR-Codes

Steirische Polizei warnt

Wieder Messerattacke in Sydney

Polizei spricht von Terrorakt

Tödlicher Crash mit E-Bike

Horror-Downhill-Unfall

Veganes Frühstück: Steuer unfair

Greenpeace-Marktcheck

Leni Klum am Coachella

Look löst Shitstorm aus