Nach Drogen keine Eule kaufen

US-Polizei warnt

(14.11.2022) Ein ungewöhnlicher Fund hat jetzt die US-Polizei zu einer noch ungewöhnlicheren Aussendung an die Öffentlichkeit bewogen.

Im Bundesstaat Arizona haben die Beamten einen stark unter Drogen stehenden Autofahrer aus dem Verkehr gezogen - und auch seine Eule.

Genau, richtig gelesen, der Mann hatte auf dem Beifahrersitz neben sich eine junge, wilde Eule transportiert. Offenbar hatte der Mann Methamphetamin konsumiert und dann von einem fremden an einer Tankstelle in seinem Rausch eine wilde Eule gekauft.

Auf Facebook schreibt die Polizei dann daher unter anderem: „Die Payson Police Department möchte diese Gelegenheit auch nutzen, um die Öffentlichkeit zu ermutigen, kein Methamphetamin zu konsumieren, da Sie sonst möglicherweise mitten in der Nacht illegal eine wilde Eule für 100 Dollar von Fremden an einer örtlichen Tankstelle kaufen“.

Die Eule ist leicht verletzt und kann nicht direkt wieder ausgesetzt werden - auf den Mann warten jetzt mehrere Anklagen.

(FJ)

U-Bahn kracht in Bauanhänger

Großeinsatz bei U2

Drei Frauen attackiert

Verdächtiger angeschossen

Mann mit Sprengstoffgürtel

Einsatz an iranischem Konsulat

Neuer Flughafen-KV

Einigung für Bodenpersonal

Mordversuch an Discord-Freundin

18 Jahre Haft

Verletzungen vom Abwehrkampf?

Update zur Keller-Leiche in Wien

Strafmündig ab 12 Jahre?

ÖVP will Senkung!

"EU-Wahnsinn stoppen"

FPÖ-Plakate zu Wahl