Nach Jahrhundertflut 2002

OÖ: 1.080 Schutzmaßnahmen umgesetzt

(12.08.2022) Seit dem Jahrhundert-Hochwasser im August 2002 sind in Oberösterreich 700 Mio. Euro für 1.080 Hochwasserschutzmaßnahmen ausgegeben worden. Vom Bund kamen 350 Mio., vom Land 230 Mio. und von den Gemeinden 120 Mio. Euro. Mit dem Bau des Machland Dammes wurde für gut 180 Mio. Euro das größte Projekt umgesetzt, informierte der zuständige Landesrat Stefan Kaineder (Grüne) am Freitag. Die erste Bewährungsprobe der Schutzwälle erfolgte bei der Hochwasserkatastrophe im Juni 2013.

Schon die bis 2013 in Angriff genommenen Schutzmaßnahmen hätten sich bewährt, so die seinerzeitige Bilanz. Obwohl das Hochwasser vor zehn Jahren deutlich stärker war als 2002, wurde der Gesamtschaden mit 220 Mio. Euro nur auf etwa ein Fünftel der 1,2 Mrd. Euro von 2002 geschätzt. Auch die Anzahl der Anträge beim Katastrophenfonds machte mit rund 4.000 nur einen Bruchteil der 23.000 Euro von vor 20 Jahren aus.

"Es ist gewaltig, was seitdem in Bewegung gesetzt wurde, um die Bevölkerung vor den Gefahren von Überflutungen und Hochwasser zu schützen", resümierte Kaineder. Aktuell seien laut Bauprogramm bis 2025 weitere 206 Maßnahmen projektiert, 249 seien in Umsetzung einschließlich aller Instandhaltungen. Größtes Projekt ist momentan die Errichtung des Rückhaltebeckens Krems-Au in Nußbach und Wartberg an der Krems mit einer Gesamtinvestition von 35 Mio. Euro.

Aber es sei nicht nur in den direkten Hochwasserschutz sondern auch in Warn- und Prognosesysteme investiert worden. So seien laut dem Landesrat Alarmpegel an Flüssen vervielfacht und ein Frühwarnsystem für kleine und mittelgroße Gewässer aufgebaut worden. An den großen Flüssen in Oberösterreich wie Donau, Enns, Inn und Salzach wurden Prognosesysteme entwickelt, die bis zu 48 Stunden im Voraus Informationen zum Ablauf des Hochwassers geben können.

Informationen zu den aktuellen Wasserständen und Niederschlägen im Bundesland werden auf der Webseite des Hydrographischen Dienstes des Landes OÖ unter hydro.ooe.gv.at zur Verfügung gestellt.

(apa/makl)

Leonie: Prozesstag 3

Toxisch-letale Menge MDA

Mehr als 12k Neuinfektionen

Corona: Spitäler füllen sich

Job: Vernunft vs Leidenschaft

Wie hat man mehr Erfolg?

Stopp für Lobau-Tunnel?

Gewessler für den Klimaschutz

Feuerwehr im Wiener AKH

Gasgeruch sorgt für Panik

Hurrikan "Ian" bringt Chaos

Schäden noch nicht abschätzbar

Gas-Ausfall bei Schwechat

Auch ein Sabotage-Akt?

FIFA 23: Ende einer Ära

Das allerletzte FIFA-Game