Nachwuchs im Tiergarten

Drei neue Flughunde

(17.08.2023) Der Tiergarten Schönbrunn kann sich wieder mal über Nachwuchs freuen. Dieses Mal erblicken drei Kalong-Flughunde das Licht der Welt. Flughunde verbringen fast ihr gesamtes Leben kopfüber hängend, selbst der Nachwuchs wird in dieser Position geboren. Dabei arbeiten weibliche Flughunde nicht nur gegen die Schwerkraft, sondern bilden mit ihren Flügeln auch eine Art Hängematte, um das Jungtier nach der Geburt aufzufangen“, hießt es vom Zoo.

Die Jungtiere hängen etwa vier bis sechs Monate zum Trinken an ihren Müttern. Dann fangen sie an, feste Nahrung zu fressen und erste Flugversuche zu starten. Der Kalong-Flughund stammt aus Südostasien. Mit einer Flügelspannweite von bis zu 1,70 Metern gehört er zu den größten Fledertieren der Welt. Ab sofort kann man die Flughunde im oberen Stock des Regenwaldhauses im Tiergarten Schönbrunn besuchen.

(sw)

OÖ: Monstertruck-Show

Buben (5) und Mutter verletzt

Mark Forsters Bus verunglückt

Großer Schock nach Konzert

Innsbruck-Wahl

Mitte-Links-Koalition?

Scherenattacke durch Schüler

Wien: 12-Jähriger verletzt

Hochwasser in Russland

Lage verschlechtert sich

Wetterwahnsinn im April

Über 30° bei 16 Messstationen

Wien: 136 km/h statt 50

Probezettel futsch

Rauchpausen sind teuer!

2 Wochen Arbeitszeit futsch