Nackt vor Sehenswürdigkeiten

(15.06.2015) Touristen ziehen sich vor berühmten Sehenswürdigkeiten aus! Dieser bizarre Internet-Trend macht momentan von sich reden. Geschmacklos, sagen viele, denn auch an heiligen Stätten wie der Tempelanlage Angkor Wat in Kambodscha oder auf dem Berg Kinabalu in Malaysia sind schon solche Nacktfotos gemacht worden. Die Touristen sind deswegen sogar festgenommen worden.

Auch in Österreich würde in einem solchen Fall Ärger drohen. Wer etwa ein Nacktfoto vor dem Schloss Schönbrunn macht, müsste mit einer Geldstrafe wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses rechnen, sagt Rechtsexperte Anwalt Johannes Schriefl:
“Richtig problematisch wird es, wenn Minderjährige nackt abgelichtet oder die Bilder als pornografisch eingestuft werden. Und in anderen Ländern und Kulturen sollte man das ohnehin nicht machen, das kann ganz böse Folgen haben.“

Fitnessstudios startklar

Ab morgen trainierst du wieder

Feuer: Mädchen rettet Familie

Brand am Todestag des Vaters

Laudamotion: Noch Hoffnung?

Neues Ultimatum

Bald keine Windeln mehr

Notstand in China befürchtet

Ibiza Lockvogel geleakt

Fotos von "Oligarchennichte"

Frauenwitz auf Lokal-Rechnung

löst hitzige Debatte im Netz aus

Tod von Afroamerikaner

Polizeigewalt entsetzt die USA

Alm-Brand: Kein Handyempfang

Abstieg ins Tal zu Feuerwehr