Nacktshooting gegen Trump

(01.11.2016) Nackte Menschen gegen Trump! Der Star-Fotograf Spencer Tunick sorgt im Netz wieder einmal mit einem Nacktshooting für Aufregung. Der Amerikaner ist ja weltbekannt dafür, Menschen zu Kunstzwecken nackt zu fotografieren. Diesmal lässt er 20 Menschen in Mexiko für ein Foto nackt am Kopf stehen. Die Kunstaktion namens „Inversion“, zu Deutsch Umkehrung, soll zeigen, was Donald Trump mit der Menschheit anstelle und welche komischen Meinungen er verbreite.

Spencer Tunick sagt:
"Donald Trump kandidiert als Präsident. Er bringt so viel Hass in die Welt. Die ganzen Anfeindungen gegen Mexikaner, Einwanderer oder überhaupt seine abfälligen Kommentare gegenüber Frauen. Das alles ist so verrückt und abartig, so als würde die Welt am Kopf stehen. Das soll mein Kunstwerk ausdrücken."

Mutter kommt ums Leben

Bei Wohnhausbrand

Mann wird zum Lebensretter

Kind bewusstlos im Wasser

Kundgebungen im ganzen Land

"Demokratie verteidigen"

Stillstand auf Brennerautobahn

Letzte Generation schlägt zu

Fünf Femizide an einem Tag

Schreckliche Statistik Wien

Großbrand in Valencia

Mehrere Tote

Verdacht auf Geldwäsche

Razzien in drei Ländern

Kontrollierte Cannabis-Freigabe

Deutscher Bundestag