Nadeln in Banane: Kind in Spital

Bananen Supermarkt

In der schwedischen Stadt Eskilstuna musste ein einjähriges Mädchen ins Krankenhaus, nachdem es in eine Banane gebissen hatte, in der Nadeln steckten. Das Kind trug keine Schäden davon, wie das schwedische Fernsehen SVT am Donnerstag berichtete.

Der Vater hatte die Banane in einem Supermarkt gekauft, bevor er die Kleine aus dem Kindergarten abholte. Als das Mädchen auf der Heimfahrt im Auto in die Banane biss, begann es plötzlich zu schreien. Aus der Banane stachen Nadeln heraus. Als der Vater den Mund des Kindes untersuchte, hatte es bereits alles heruntergeschluckt, weshalb er ins Krankenhaus fuhr.

Der Supermarkt nahm die Bananen aus dem Regal. Im September waren in Australien Nähnadeln in Erdbeeren gefunden worden. (APA)

E-Scooter-Verbot in Wien?

Graz macht es vor

Lehrerin verliert Beamtenstatus

Schuld ist das Dschungelcamp

Klage wegen gackernder Hühner

Nachbarin scheitert

Frau (24) kracht gegen Baum

Absichtlich wegen Ex-Freund

Roxette-Sängerin ist tot!

RIP Marie Fredriksson

Teenies spielen "Hinrichtung"

Polizeieinsatz in Leoben

Überraschungsei: Geheim-Trick

So erkennst du was drin ist

Klopp kritisiert Dolmetscher

Vorfall bei Pressekonferenz