Nägelbeißen gut gegen Allergien?

(19.07.2016) Helfen Nägelbeißen und Daumenlutschen wirklich gegen Allergien? Eine Langzeitstudie aus Neuseeland sorgt bei vielen Usern für Fragezeichen.

Die Forscher behaupten, dass Kinder, die Daumenlutschen und später auch Nägelbeißen deutlich weniger Allergien entwickeln würden. Unter den Nicht-Nägelbeißern und Nicht-Daumenlutschern wäre jeder zweite Allergiker. Bei den "Finger-in-den-Mund-Steckern" seien es hingegen nur 30 Prozent.

Wir haben daher den KRONEHIT-Fact-Check gemacht und bei Experten nachgefragt. Und es zeigt sich: Die neuseeländischen Forscher haben wohl recht. Kinder- und Jugendfacharzt Rudolf Schmitzberger:
“Man weiß inzwischen, dass eine Über-Hygiene kontraproduktiv ist. Dem Immunsystem wird fad, somit entwickelt man leichter Allergien. Kleinkinder haben ständig die Hände im Mund, dadurch gelangen viele Keime in den Körper und das Immunsystem lernt damit umzugehen.“

Schock: über 600 Intensivpatienten

Die Lage spitzt sich zu

Bilanz der jüngsten Corona-Demo

Festnahmen und Pfefferspray

Fisch & Gecko: "Energiefresser"

Haustier-Stromverbrauch-Check

Begräbnis Prinz Philip

Termin ist fix

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus