Namen für Geparden gesucht

Zwei Männchen, zwei Weibchen

(24.09.2020) Der Wiener Tiergarten Schönbrunn sucht Namen für seine Geparden-Babys. Die zwei Weibchen und zwei Männchen sind vor rund drei Monaten zur Welt gekommen. Jetzt wird es höchste Zeit, dass sie einen Namen bekommen. Pro Tier stehen auf der Facebook-Seite vom Tiergarten Schönbrunn zwei Namen zur Auswahl.

PA Geparde2 1

Für die Weibchen stehen "Moja" oder "Sibaya" sowie "Malkia" oder "Haraka" zur Auswahl, für ihre Brüder "Tuli" oder "Mrembo" sowie "Moto" oder "Paka". Das Ergebnis wird Dienstagvormittag bekanntgegeben. "Sie wiegen derzeit rund sieben Kilogramm, messen beim Raufen ihre Kräfte und versuchen sich spielerisch im Sprint, wie man es vom schnellsten Landsäugetier der Erde erwarten darf", berichtete Tiergartendirektor Stephan Hering-Hagenbeck über die "prächtig entwickelten" Jungen. Acht Kilo Fleisch verputzen sie pro Tag gemeinsam mit ihrer Mutter "Afra", zu der sie aber gerne auch noch zum Milchtrinken kommen.

PA Geparde3 1

In der afrikanischen Wildbahn sind Geparden-Junge oft Beute von Löwen, Hyänen oder Leoparden, während ihre Mutter auf der Jagd ist. Die größte Bedrohung ist aber der Mensch, der ihren Lebensraum einnimmt. Nur mehr rund 7.000 erwachsene Tiere leben in Afrika und im Iran. Zoos züchten die bedrohte Art im Rahmen eines Europäischen Erhaltungszuchtprogramms.

PA Geparde4 1

(jf/APA)

Lockdown Light: Sorge um Psyche

Angst vor dem Corona-Winter

Ehefrau und Polizei attackiert

Villacher rastet aus

Stoßen Spitäler bald an Grenze?

Anschober: Mitte/Ende November

VfGH kippt Mindestabstand

in Gastronomie

F: Höchste Terrorwarnstufe

Frankreich reagiert auf Attacken

Corona-Disziplin macht müde

Moralische Zwickmühle

Österreich: Neuer Corona-Rekord

4.453 Neuinfektionen in nur 24h

BMF warnt vor Betrugs-Mails

Fake-Message von „FinanzOnline“