Dingos sollen Ziegen töten

ziege natur baum 611

Ein Naturschutzprojekt geht derzeit durchs Netz: Wildhunde sollen als vergiftete Zeitbomben Ziegen töten! Dabei geht es um Folgendes: Auf einer australischen Insel im Great Barrier Reef bedrohen Ziegen derzeit ein empfindliches Ökosystem. Die Tiere fressen seltene Regenwaldpflanzen. Deshalb sollen jetzt Wildhunde, sogenannte Dingos, ausgesetzt werden – um die Ziegen zu töten. Nach zwei Jahren müssen dann leider die Dingos dran glauben. Deshalb werden ihnen Giftkapseln implantiert.

Der Wildbiologe Ben Allen sagt:
„Der Plan ist, dass wir wiederkommen, wenn das Ziegenproblem gelöst ist - und die Dingos erschießen. Das geht leichter, weil sie im Gegensatz zu den Ziegen Ortungs-Halsbänder tragen. Falls wir aber nicht zurückkommen und sie erschießen können, dann gehen diese kleinen Zeitbomben hoch. Ich nenne sie so, es sind Giftkapseln, die verhindern, dass es zu einer Überbevölkerung von Dingos kommt.“

Fake-Polizeiauto in Wien

Total rücksichtslose Fahrt!

Whirlpool-Date endet tödlich

Einfach den Deckel zugemacht!

R.Kelly: Sex mit 14-Jähriger

Es gibt ein Beweisvideo!

Wien: 109 Stunden im Stau

Die Deutschen trifft es ärger

Kids in Hundekäfig gefangen

Horror-Entdeckung in Texas

Pelzverbot in Los Angeles

Verkauf, Handel & Produktion