Netflix will Mitarbeitern helfen

Produktionen gestoppt

(21.03.2020) Netflix will den Mitarbeitern der gestoppten Produktionen helfen! Dafür gibt es einen 100 Millionen Dollar schweren Hilfsfond für Mitarbeiter der Film- und Serienproduktionen, die wegen der Coronavirus-Krise gestoppt wurden. Derzeit analysiert der Videostreaming-Dienst, wer die Unterstützung besonders dringend braucht, so der Inhalte-Chef von Netflix, Ted Sarandos, in einem Blogbeitrag am Wochenende.

"Was gerade passiert, ist beispiellos." Mit 15 Millionen Dollar sollen demnach generell von der Krise betroffene Mitarbeiter der Branche in Ländern, in denen Netflix viel produziert, unterstützt werden.

Netflix lässt für hunderte Millionen Dollar jährlich Serien und Filme drehen, die exklusiv bei dem Dienst zu sehen sind, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Wegen der Coronavirus-Ausbreitung wurden die Dreharbeiten vielerorts auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. Zugleich ist die Nutzung des Dienstes in den letzten Wochen stark gestiegen, weil die Menschen viel Zeit zu Hause verbringen.

(mt/apa)

Spione in Bayern

Anschläge für Russland?

4-Fach Jackpot! 4 Mio.

Einmal geht's noch!

Wohnhaus in Vollbrand

Einsatz in Hollabrunn

Vulkanausbruch Indonesien

Tsunami Warnung!

Frau von Hund angefallen!

69-Jährige schwer verletzt

Schüler versprüht Pfefferspray

Sieben Kinder verletzt

ÖGK warnt vor Phishing-Mails

Achtung, Betrug!

Test: Sonnenschutz fürs Gesicht

Mängel bei 5 von 13 Produkten