Netz spottet über Wind-Schwindel

(16.09.2018) Was für ein Wetter-Schwindel!

Twitter-User haben in Aufnahmen des US-Weather Channels ein Detail entdeckt, das für den Sender ziemlich peinlich ist.

Offenbar um die Berichte über Sturm Florence möglichst dramatisch zu gestalten, wird ein Reporter vor der Kamera fast weggeweht. Er kann sich nur mit Mühe auf den Beinen halten.

Allerdings spazieren hinter ihm zwei Menschen seelenruhig die Straße entlang. Das Video wurde auf Twitter Millionen Mal aufgerufen. Die User sind sich sicher: Er hat mächtig übertrieben oder es war sogar eine Windmaschine im Einsatz!

Containerklassen für Wien

Platzmangel an Schulen

Krötensammler gesucht!

Naturschutzbund ruft auf

Auto wieder beliebter

Trotz Öffis und Umweltschutz

Elmos Frauerl wird angeklagt!

Tödliche Bisse in Naarn

Frau mit Kind auf Tangente

Zu Fuß im Tunnel Kaisermühlen

Schule: Strafen für Eltern?

Mehr Einsatz für Schüler!

Kinder von Sand verschluckt!

Mädchen (5) tot Bub (7) lebt

Wetter: Skigebiete in Teilbetrieb

Sommerattraktionen öffnen