Neue Infos zum Ibiza-Tape

Hintermann ausgeforscht

Ein namentlich bekannter Wiener Detektiv soll einer der Drahtzieher hinter dem Ibiza-Video sein, das berichten mehrere Medien. Der Mann ist ein guter Bekannter jenes Wiener Anwalts, der den Kontakt zwischen FPÖ-Politiker Johann Gudenus und der angeblichen Oligarchin hergestellt hat. Der Detektiv hat den Begleiter der Oligarchin gespielt. Er war auch selbst auf Ibiza dabei und ist am Rande auch in dem Video zu sehen.

Wie der „Kurier“ berichtet, wurde das Video schon zu Jahresbeginn mehreren Medien für viel Geld zum Kauf angeboten. Die Süddeutsche Zeitung und das Magazin Der Spiegel, die es nun veröffentlicht haben, haben nach eigenen Angaben nichts dafür bezahlt.

Die "Kronen Zeitung" spekuliert, der Mann könnte aufgrund seiner Ausbildung ein Kamera-Fachmann sein. Ein Insider schätzt, dass die Aktion mehr als eine halbe Million Euro gekostet haben muss. Wer der Auftraggeber dahinter ist, weiß man nach wie vor nicht.

Ebenso ist nach wie vor nicht geklärt, wer die Frau ist, die die Oligarchin gespielt hat. Ein Insider vermutet, es könnte sich um eine Prostituierte handeln.

3,2 Promille: Frau angehalten

„Das war nur ein Bier!“

E-Scooter löst Großbrand aus

Akku defekt

iOS 13: Release trotz Lücke

Apple nimmt Fehler in Kauf

NR-Sitzung: Mega-Wahlkampfshow

Alle gegen Kurz?

Arnoldstein: 4. Bombendrohung

Und noch immer keine Spur

Herbst: Spinnenalarm im Haus

Und zwar die richtig großen

Drei Teenager erschossen

Vorfall in Georgia

Mann mit heißem Öl übergossen

NÖ: Frau dreht durch