Aufhören zahlt sich aus

Tschick werden teurer

(20.04.2022) Ab dem 1. Mai werde die Zigarettenpreise in Österreich massiv ansteigen. Trafiken haben neue Preislisten. Ein guter Grund um mit dem Rauchen aufzuhören.

Im Durchschnitt kann man mit einem Preisanstieg von ca. 20 Cent rechnen. Stark betroffen sind vor allem die Produkte von BAT (British American Tabaco) – somit werden Lucky Strike und Pall Mall um 20 Cent teurer. Paul Mall werden 5.30 Euro kosten und Lucky Strike sogar 5.50 Euro.

Parisienne, Lord, HB, Dunhill, Kim, Vogue, SamsonWinfield werden nun auch um 20cent teurer verkauft. Doch schon im April hat es Preiserhöhungen gegeben. Zigaretten von Japan Tabbacco, Altria Group (Philip Morris) haben ein Preis Wachstum von 20 Cent erfahren. Imperial, der Hersteller der Kultzigarette Gauloises, hatte Mitte April die Preise gehoben. Statt 5.30 Euro zahlt man nun 5.50 Euro für eine Schachtel Gauloises.

Einige Packungen soll es gar nicht mehr geben. Chesterfield 22 Stück wird von einer Chesterfield 23 Stück, Packung ersetzt. Dieses ist aber um ganze 50 Cent teurer. „Von den Preiserhöhungen bleibt uns nichts übrig. Die Kunden nehmen es mit wenig Freude zur Kenntnis“, kommentiert ein St. Pöltner Trafikant.

(SZ/APA)

Sozialmärkte kommen nicht nach

30 Prozent mehr Kunden

OÖ: Unfall in luftiger Höhe

Zusammenstoß zweier Leichtflugzeuge

VdB kandidiert wieder

Bundespräsidentschaftswahl

Affenpocken in Österreich

Erster Fall in Wien bestätigt

NÖ: Schwerer Verkehrsunfall

Ein Toter und vier Verletzte

Förderung bei Heizungstausch

Bund zahlt mehr als die Hälfte

Buben entfachen Waldbrand

Beim Spielen

Tote bei Flugzeugabsturz

Offenbar Familie mit Kind tot