35 Jahre Tschernobyl

Folgen bis heute

(26.04.2021) Eine der größten Umweltkatastrophen weltweit – mit Folgen bis heute. Es ist auf den Tag genau 35 Jahre her, dass der Reaktorunfall von Tschernobyl zu einer nuklearen Katastrophe geführt hat. Eigentlich wollte man in dem ukrainischen Kraftwerk nur einen Stromausfall simulieren. Doch die Notabschaltung schlägt fehl und der Reaktor explodiert. Tausende Menschen kommen durch das Unglück und seine Folgen ums Leben.

Radioaktives Material von dem Unglück ist auch heute noch überall in Europa nachweisbar - vor allem in Böden. Auch in Österreich. Besonders in Schwammerl und Wildfleisch ist das radioaktive Cäsium zu finden. Solange man sich aber nicht ausschließlich davon ernährt, sei der Konsum unbedenklich, heißt es von Expertinnen und Experten.

(CD)

GNTM: Kandidat schockt!

Von Familie auf Straße gesetzt

Unfall: Bester Freund stirbt

Ereignisreicher Prozess

Schneechaos in Tirol

Brennerautobahn gesperrt

Taylor Swift: Blitzeinschlag

Konzert-Evakuierung

500 Sanktionen gegen Russland

USA kündigen an

Mordalarm in Wien-Erdberg

Mutter und Tochter tot

Erleichterung im Wuppertal

Schüler außer Lebensgefahr

Kärnten: Erdbebenalarm

Gleich 2 Mal