Kein Rauchverbot in der Nacht?

Discos und Pubs wollen Ausnahme

(06.06.2019) Kein Rauchverbot in Nachtlokalen! Nach dem Aus der türkis-blauen Regierung wird ja der Ruf nach dem generellen Rauchverbot in der Gastro immer lauter. Sehr zum Ärger vieler Gastronomen. Jetzt haben sich 143 Betreiber von Bars, Pubs und Discos zusammengetan, die eine Ausnahmeregelung für die Nacht fordern. Man könnte nicht tausende rauchende Gäste ins Freie bitten. Der Lärmpegel und die daraus folgenden Anzeigen wären der Todesstoß für die Lokale.

Praterdome-Chef Holger Pfister:
"Wir haben diese Erfahrung schon vor neun Jahren in Bayern gemacht. Dort mussten wir nach Einführung des Rauchverbots innerhalb von nur drei Jahren nach und nach sieben Lokale zusperren."

Unterstützung für die Rauchverbot-Ausnahmeregelung kommt von Peter Dobcak, Gastronomie-Obmann in der Wirtschaftskammer Wien:
"Es gibt für Spezialfälle wie Shisha-Bars oder eben die Nachtgastronomie auch in anderen Ländern Ausnahmen. Weil die Gesetzgeber dort verstanden haben, dass es nun mal einen Unterschied zwischen Tag- und Nachgastronomie gibt."

Stuntman „Mad Mike“ ist tot

wegen gebastelter Rakete

Sturmtief: Hunderte Einsätze

in Niederösterreich

Fasching: Kostümtrends 2020

Film- und Serienfiguren boomen

Coronavirus in Italien

Österreich ist gut gerüstet

Mordalarm in der Steiermark

Frau durch Schüsse getötet

Drillinge im St.Josef Spital

Aller guten Dinge sind drei

Fonduegabel-Angriff in Tirol

Schwere Körperverletzung

Vergewaltigung: Taxler in Haft

Fahrgast (19) missbraucht?