Messerattacke in Wien

Streit um Mann endet blutig

Was ist passiert?

(16.07.2019) Ein Streit zwischen zwei Frauen endet im Wiener Bezirk Donaustadt blutig. Die Täterin, eine 25-Jährige, sucht gestern Abend eine 30-Jährige in deren Wohnung auf. Als das Opfer die Tür öffnet, zückt die Täterin ein Küchenmesser und attackiert die Frau. Grund für die Messerattacke dürfte offenbar der Streit um einen Mann gewesen sein.

Folgen

Das Opfer wird mit schweren Schnittverletzungen an Armen, Beinen und auch Stichwunden im Rücken ins Krankenhaus gebracht. Die Angreiferin flüchtet zunächst vom Tatort, sucht dann aber selbst eine Polizeiinspektion auf und stellt sich.

Die Tatwaffe

Bei der Tatwaffe handelt es sich um ein herkömmliches Küchenmesser, welches die Täterin mitgenommen hat. Es ist von der Polizei beschlagnahmt worden.

Welser will für Hamas kämpfen!

Oberösterreicher verhaftet

Gaza-Krieg: Feuerpause beendet

Kämpfe gehen weiter

Handy-Verbot an Schulen?

Neuseeland will Schritt gehen

HIV: Viel Stigmatisierung in Ö

Heute ist Welt-Aids-Tag

"Schlag den Besten"

Stefan Raab-Show Comeback

Nackter Hintern für Charity

Formel 1 Star gibt alles

Ein wirkliches Hunde-Wunder!

Nach 8 Wochen kommt sie zurück

„Sex and The City“-Star tot!

Stars trauern um ihre Kollegin