Betrugsverdacht gegen Guru

Entlarvt durch 'Made in China'

(25.01.2019) Schwerer Betrugsverdacht gegen einen steirischen Guru! Der selbsternannte Wunderheiler hat Nahrungsergänzungsmittel vertrieben, die er angeblich selbst hergestellt haben will. Zu seinen Abnehmern zählt auch ein 68-jähriger Deutschlandsberger, der die Pulver in seinem Laden bis jetzt verkauft hat. Doch jetzt hat der Ladenbesitzer auf einem der gelieferten Kartons einen “Made in China“-Aufkleber entdeckt.

Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Da ist er natürlich sofort skeptisch geworden. Außerdem sollen sich plötzlich einige Kunden gemeldet haben, denen von den Produkten angeblich übel geworden ist. Einige sollen sich auch übergeben haben. Der 68-Jährige verkauft die Produkte jetzt natürlich nicht mehr und hat die Staatsanwaltschaft eingeschaltet.“

Gegen den Guru wird inzwischen wegen Betrugs, Kurpfuscherei, Kreditschädigung und übler Nachrede ermittelt.

Alle Infos gibt es auch auf krone.at

Kitz-Double für Feuz

Mayer Dritter

Keine FFP2-Maske

25 Euro Strafe!

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol

Gratis FFP2-Maske

Ab Montag bei REWE & SPAR

Kitz-Abfahrt abgesagt

Wetterverhältnisse sind schuld

Bill Gates geimpft

1. Corona-Impfung erhalten

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein

Impf-Nebenwirkungen

Video geht viral