Neue Würmer entdeckt

Vorsicht beim Baden!

(25.03.2022) Forscher des Naturhistorischen Museums haben zwei bislang unbekannte parasitische Saugwürmer entdeckt. Die Würmer können vor allem beim Baden unangenehme Begleiter sein.

Die neuen Arten namens Trichobilharzia franki und Trichobilharzia physellae lassen sich in stehenden Gewässern vorfinden. Insbesondere dann, wenn längere Hitzeperioden herrschen oder die Wassertemperaturen auf 26 bis 28 Grad Celsius klettern. Die Würmer können badende Menschen befallen, sterben dabei allerdings ab und entwickeln sich nicht weiter. Werden Badende mehrfach von den Würmern befallen, kann es zu einer allergischen Reaktion kommen, die eine Dermatitis auslöst. Dieser Ausschlag ist zwar lästig, aber grundsätzlich harmlos. Besonders in Naturgewässern, die touristisch genutzt werden, ist die Badedermatitis immer wieder ein Thema.

(CP)

VCM: Jagd auf Rekord

Alle Details zu Straßensperren

USA: Milliarden für Ukraine

Applaus im Plenum

613 tage lang Corona

ununterbrochen positiv

Krieg: mehr sexuelle Gewalt

Bericht der UNO

Brand: Kind springt aus Fenster

Braunau: 14 Verletzte

U-Bahn kracht in Bauanhänger

Großeinsatz bei U2

Drei Frauen attackiert

Verdächtiger angeschossen

Mann mit Sprengstoffgürtel

Einsatz an iranischem Konsulat