New York: Fünf Menschen erstochen

(27.10.2013) Ein grauenhaftes Verbrechen gibt der Polizei in der US-Metropole New York derzeit Rätsel auf. Im Stadtteil Brooklyn haben Beamte 5 tote Menschen gefunden: vier Kinder und ihre Mutter. Alle wurden erstochen. Ein Verdächtiger ist in Haft. Die Polizei untersucht jetzt, ob der Verdächtige mit den Opfern verwandt sei. Das Tatmotiv ist noch völlig unklar. In der Nachbarschaft herrscht Fassungslosigkeit über die Tat, so auch bei Michael Chan:

„Das kann wohl nur jemand gemacht, der ein richtig böser Mensch ist. ein kleines Kind zu erstechen ist wohl etwas besonders abartiges. Sowas kann nur ein Monster machen.“

ÖVP verliert - FPÖ gewinnt!

Live: Alle Infos zur Mega-Wahl

Trump startete Wahlkampf

für Präsidentschaftswahl 2024

Schießerei in Wien

Mann von Polizei erschossen

Geschwister in Eis eingebrochen

Beide tot geborgen

Video von Polizeigewalt in USA

Joe Biden schockiert

Thema Kindesmissbrauch

Lehrer müssen Erklärung unterzeichnen

Mehrere Tote bei Unfall auf A1

bei Sankt Pölten

Terroranschlag: 7 Tote

auf Synagoge in Jerusalem