Nicht schon wieder Schule!

Umfrage: Jedes 4. Kind unwohl

(08.09.2022) Vier von zehn Kindern gehen nicht gerne in die Schule, jedes 4. Kind fühlt sich in der Klasse unwohl. Das zeigt eine Umfrage vom SOS-Kinderdorf. Außerdem hat jeder dritte Schüler zwischen elf und 18 Jahren das Gefühl, dass die eigene Meinung in der Schule gar nicht zählt. Dabei würden die Kinder und Jugendlichen viel lieber in die Schule gehen, wenn sie mehr mitbestimmten könnten. Das gibt zumindest mehr als die Hälfte der Befragten an.

„Über 10.000 Stunden verbringen Kinder und Jugendliche in der Schule. Gestaltungsspielraum haben sie dort wenig. An dem Ort, an dem es um sie gehen sollte, wird fast zu 100 Prozent über sie bestimmt. Das ist absurd“, sagt Christian Moser, Geschäftsführer von SOS-Kinderdorf.

Petition für mehr Mitspracherecht

Das SOS-Kinderdorf startet jetzt eine Petition unter dem Motto "Mitreden macht Schule", um sich dafür einsetzen, die Schule kindgerechter zu machen. Sie fordern eine Schule, die Kinder und ihre Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellen. "(...) nur wenn wir Kindern zuhören und sie erfahren, dass ihre Meinung ernst genommen wird, können sie als selbstbestimmte Menschen aus der Schule treten und ihr weiteres Leben und auch die Gesellschaft aktiv mitgestalten", so Moser.

Das Problem: Im derzeitigen Schulsystem sei Mitbestimmung kaum vorgesehen. Dafür müssten Teile des Lehrplanes geändert werden, damit die Kinder im Volksschulalter schon das nötige Know-how erhalten. Auch das Lehrpersonal braucht entsprechende Aus- und Weiterbildungen. Außerdem spielen vor allem auch Zeit und Geld eine große Rolle.

(JF / APA)

14-jährige plante Terroranschlag

Sitzt in U-Haft

Mega-Stau auf A10

25km und 5h Verzögerung

Heftige Hagelunwetter

enorme Schäden im Bgld

13-jährige bringt Kind zur Welt

Bei Schulausflug

Inflation bei 3,5 Prozent

EU-weit fünfter Platz

Cameron Diaz ist zurück

Nach jahrelanger Pause

Otter nutzen Muschelbesteck

Sie schonen ihre Zähne

Säure-Attacke an Haustür!

Unfassbare Tat