Nikolo trotz Lockdown?

Er kommt sogar mit Verstärkung

(01.12.2021) Brave Kinder können sich freuen, denn der Nikolo darf dieses Jahr an ihre Türe klopfen. Doch aufgepasst! Er kommt nicht alleine! Auch der Krampus hat diesen Winter die Erlaubnis, Rügen zu erteilen.

Sondererlaubnis

Obwohl in ganz Österreich bis voraussichtlich 13. Dezember strenger Lockdown herrscht, dürfen Österreichs Nikoläuse heuer Geschenke verteilen. Nikolo zu sein ist nämlich auch harte Arbeit und somit gelten Hausbesuche als "beruflicher Zweck" der Darstellerinnen und Darsteller.

Maske statt Bart?

Es kann sein, dass der ein oder andere ungeimpfte Nikolo sich dieses Jahr rasieren muss. Statt seinem langen weißen Bart muss dann wohl die ffp2 Maske herhalten, denn wie überall gilt auch für Nikolaus & Co. die 3-G-Regel:

  • geimpft
  • getestet oder
  • genesen

Für geimpfte oder genesene Nikolos gilt die Maskenpflicht jedoch nicht.

Ein Nikolo kommt selten allein

Neben Jutesack, Bibel und Geschenken, darf er auch seine engsten Bezugspersonen mitnehmen. Den Krampus und das Engerl. Die Ausnahme der "Eins-plus-eins-Regel" gilt aber nicht für Familien. Das heißt: Zusammen feiern dürfen nur Personen aus einem Haushalt.

(KvdS)

ÖVP verliert - FPÖ gewinnt!

Live: Alle Infos zur Mega-Wahl

Trump startete Wahlkampf

für Präsidentschaftswahl 2024

Schießerei in Wien

Mann von Polizei erschossen

Geschwister in Eis eingebrochen

Beide tot geborgen

Video von Polizeigewalt in USA

Joe Biden schockiert

Thema Kindesmissbrauch

Lehrer müssen Erklärung unterzeichnen

Mehrere Tote bei Unfall auf A1

bei Sankt Pölten

Terroranschlag: 7 Tote

auf Synagoge in Jerusalem