NÖ: 13 E-Autos angezündet

Polizei bittet um Hinweise

(29.05.2024) Insgesamt 13 Elektrofahrzeuge sind auf einem Firmengelände in Großebersdorf (Bezirk Mistelbach) Raub von Flammen geworden. Die Polizei geht laut einer Aussendung von Brandstiftung aus, der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 460.000 Euro. Zur Tatzeit ist ein Radfahrer in der Nähe des betroffenen Areals mehrmals von Kameras gefilmt worden. Hinweise wurden am Dienstag erbeten.

Das Feuer auf dem Firmengelände in der Großebersdorfer Katastralgemeinde Eibesbrunn dürfte am 24. April kurz vor Mitternacht mittels brandbeschleunigender Flüssigkeit gelegt worden sein. Auf mehreren Videodateien ist von etwa 22.15 Uhr bis Mitternacht ein Radfahrer in Tatortnähe zu sehen.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Korneuburg wurden am Dienstag Fotos und Videos veröffentlicht. Hinweise werden vom Landeskriminalamt Niederösterreich (Tel.: 059133-303333) entgegengenommen.

(apa/mc)

Anschlag in Russland

Mehrere Tote

Jugendliche wollen Frau anzünden!

Zigarette an Sauerstoffschlauch

Schwimmerin entdeckt Leiche

Toter im Südburgenland

Wieder Schüsse in den USA

Mehrere Tote

Elfjährige schwer verletzt

Unfall in Wien

Österreich gewinnt 3:1!

Gegen Polen

Stromausfälle in Osteuropa

Montenegro, Kroatien & mehr

Waldbrände in der Türkei

Tote und dutzende Verletzte