NÖ: 500 EURO Prämie!

Zusätzlich für PflegerInnen

(07.11.2022) Niederösterreich zahlt über 23.000 Pflege- und Betreuungskräften 500 Euro eine zusätzliche steuerfreie Prämie. Dafür nehme man rund 10 Mio. Euro in die Hand, wurde in einer Pressekonferenz am Montag angekündigt. ÖVP-Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner drängte auch den Bund, den von Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) im Mai angekündigten Gehalts-Bonus rasch auszuzahlen: "Was vom Bund versprochen wurde, "muss jetzt endlich eingehalten werden."

Mit der blau-gelben Pflegeprämie wolle das Land den Beschäftigten "Danke sagen für all das, was sie geleistet haben", sagte Mikl-Leitner. "Die Belegschaft muss wissen: Vertrauen und Verlässlichkeit gilt für uns in Niederösterreich", betonte die ÖVP-Politikerin. Die Prämie soll mit dem Dezember-Gehalt ausbezahlt werden, ergänzte Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister (ÖVP). Für Vollzeitbeschäftigte beträgt die Summe 500 Euro, für Mitarbeiter in Teilzeit soll das Geld aliquot berechnet werden. "Für uns als Gesundheitsgewerkschaft ist heute ein guter Tag", meinte Reinhard Waldhör, Vorsitzender der GÖD-Gesundheitsgewerkschaft.

Kritik übten die niederösterreichischen Landesregierungsmitglieder am Bund: Der Gesundheitsminister habe im Mai den Betrag von durchschnittlich einem Monatsgehalt versprochen. Nun würden die Mittel nur für rund 2.000 Euro brutto reichen, "das ist nicht das, was versprochen worden ist", so Mikl-Leitner. Bis jetzt sei noch kein Geld auf den Konten gelandet, "deshalb war für uns klar: Es muss zumindest heuer noch fließen", sagte Teschl-Hofmeister.

(MK/APA)

"Blutbad" in Gaza

Macron fordert Waffenstillstand

Raser-Autos beschlagnahmt

StVO-Novelle: ab 90km/h zu viel

Bub in Hundebox gesperrt: Haft

20 Jahre Haft für Mutter

Bregenz: Amoklauf am 4.März?

Warnung auf Mädchen-WC

Jenner-Clan wächst

4. Baby für Brandon Jenner

Naked Gun-Reboot

Liam Neeson in der Hauptrolle

Sorge um Justin&Hailey Bieber

Baldwin bittet um Gebete

Saharastaub, Regen, Föhn

Das Wetter fürs Wochenende