Laptop-Bomben in Flugzeugen?

(21.03.2017) Aus Angst vor Laptop-Bomben verbannen die USA jetzt Elektrogeräte aus Flugzeugen. Gerüchten im Internet zufolge dürfte in den USA noch diese Woche eine neue Sicherheitsrichtlinie für Flüge in Kraft treten. Auf Flügen aus einigen Nahost-Staaten in die USA dürfen die Passagiere dann keine Geräte mehr in die Kabine mitnehmen, die größer als ein Handy sind.

Hintergrund: Letztes Jahr wurde in Somalia mit einer Bombe in einem Laptop ein Anschlag auf ein Flugzeug verübt.

Eine offizielle Bestätigung für die Regelung gibt es aber noch nicht. Noch heute ist allerdings mit einer entsprechenden Ankündigung der US-Transportsicherheitsbehörde und des Heimatschutzministeriums zu rechnen. Eine der betroffenen Airlines, die Royal Jordanian, hat die neuen Sicherheitsrichtlinien bereits getwittert. Der Tweet wurde aber später wieder gelöscht.

ÖFB: Rücktritt von Milletich

"Mediale Negativkampagne"

Betteln mit Tieren verboten

Salzburg greift durch

Kellergassen-Bunker

Familie wird weiter befragt

SPÖ: Doskozil zurückhaltend

Lorbeeren für Hergovich

Tirol: Unpassende Spenderniere

Transplantation erfolgreich!

Pensionistin stürzt von Balkon

SLZ: Geländer war abmontiert

Geringe Impfquote=viel FPÖ

Wählerströme in Gemeinden

Rus: Militärunterricht für Kids

10-Jährige mit Sturmgewehren