Laptop-Bomben in Flugzeugen?

(21.03.2017) Aus Angst vor Laptop-Bomben verbannen die USA jetzt Elektrogeräte aus Flugzeugen. Gerüchten im Internet zufolge dürfte in den USA noch diese Woche eine neue Sicherheitsrichtlinie für Flüge in Kraft treten. Auf Flügen aus einigen Nahost-Staaten in die USA dürfen die Passagiere dann keine Geräte mehr in die Kabine mitnehmen, die größer als ein Handy sind.

Hintergrund: Letztes Jahr wurde in Somalia mit einer Bombe in einem Laptop ein Anschlag auf ein Flugzeug verübt.

Eine offizielle Bestätigung für die Regelung gibt es aber noch nicht. Noch heute ist allerdings mit einer entsprechenden Ankündigung der US-Transportsicherheitsbehörde und des Heimatschutzministeriums zu rechnen. Eine der betroffenen Airlines, die Royal Jordanian, hat die neuen Sicherheitsrichtlinien bereits getwittert. Der Tweet wurde aber später wieder gelöscht.

Pandemie-Ende 2022?

Moderna-Chef rechnet damit

Schule: Sicherheitsphase endet

Noch mehr Chaos ab Montag?

Kanzler Kurz einvernommen

bereits Anfang September

Schock: Frau stirbt auf Flug!

Trotz Notlandung

Mutter erstickte ihre Kinder

Lebenslange Haft und Einweisung

Verstärkte Kontrollen ab Donnerstag

Fake 3G-Nachweise

Keine COVID-19 Infektion

bei Vienna City Marathon

Blutkonserve per Drohne?

Zum ersten Mal in Ö